Räyskäla, 03. Juli, Tag 12

18:15 Uhr

... kam die Außenlandemeldung von Thomas. Er erreichte noch Wende 5 um von dort aus direkt auf den Ackker zu gehen!

17:45 Uhr

... und die Franzosen scheinen schon seit einer halben Stunde bereits auf dem Rückenwindschenkel zu sein frown!

17:40 Uhr

6 Piloten stehen bereits mit ihren Loggerflügen in der Wertungsliste, bis jetzt alle < 70 km! Wenn es mehr als 8 Piloten nicht über 100km schaffen, geht der Tagesfaktor in die Knie - also dämpft die 1000Punkte (bzw. damit äquivalent die Punkte pro km)

17:30 Uhr

Verflixte Kiste: Jetzt komme ich den Bericht irgendwie gar nicht mehr richtig heran - aber vielleicht geht es doch so: Thomas ist immer noch unterwegs, hat einen schweren Stand gegen den starken Wind ("Kreisen bringt hier gar nichts"), kann aber an einer tragenden Linie in 1000m geradeausfliegen, wobei immer wieder 1 -2 m/s anzutreffen sind. Er redet von 'wir', also scheint er in einem Pulk eingebettet zu sein, 10 km hinter ihm die Doppelsitzer MA, die ihn auch schon gesichtet haben!

16:45 Uhr

Thomas ist auf dem 4.Schenkel auch schon wieder 10 km voran gekommen, aber wie Ihr Euch denken könnt: Gegen den Wind geht es ständig auf und ab...

Das lokale Tracking der 1F (Orskov) weist solche Sprünge auf, dass die Daten sich nicht zur Auswertung eignen - vergesst also die Infos dazu, hier kann man wahrscheinlich wirklich erst nach dem Flug sehen, wie er voran kam. Die Franzosen sind allerdings gut auswertbar - und m.E. viel zu gut im Rennen... undecided  

16:25 Uhr

7B hat gewendet an WP3 (nördlich Hämeenlinna) in 1300m MSL! Jetzt gilt es also wieder 2 Schenkel mit Gegenwind!

16:15 Uhr

Mit Orskov war wahrscheinlich eine Fehlmeldung: Der nächste Fix im lokalen Tracking liegt wieder am 3.Wendepunkt - wenn das richtig ist, liegt er deutlich hinter den Franzosen, obwohl er 11' vor ihnen abgeflogen ist (und 27' vor Thomas - was bedeutet, das Thomas gegen ihn Boden gut gemacht hat)!

16:05 Uhr

Im Norden scheint das Wetter deutlich besser zu sein, als auf dem ersten Teil der Strecke: Walbrou, Bernard & Co sind in einer Höhe von 1810m MSL auf dem 4.Schenkel auch wieder gut unterwegs, noch ein wenig besser scheint es bei dem Dänen Orskov zu laufen, der bereits über die halbe Strecke geschafft hat... Aber für Thomas läuft es mit 1500m auf der Mitte des 3.Schenkels auch sehr gut, er darf nur den Anschluss nicht verlieren! 

16:00 Uhr

Heute wird es wohl auch ziemlich spannend, wie viele Piloten die 2 Wende überhaupt geschafft haben - wertbar wird der Tag nur dann, wenn es mindestens 10 Flugzeuge (als > 25%) sind - erst zwischen der 2. und 3.Wende werden die wichtigen 100km überhaupt erreicht!

15:55 Uhr

Thomas ist jetzt wieder 'in' Forssa in 1200m Höhe - weiter so!

15:50 Uhr

Jetzt geht es gut voran, der Rückenwind tut sein übriges. Die Franzosen haben mittlerweile (15:40 Uhr) die 3.Wende erreicht, waren zwischenzeitlich auch über 1600m(!) - diese recht gut entwickelte Phase der Strecke erwartet jetzt die 7B!  

15:42 Uhr

Thomas hat gewendet und steigt mit vielleicht 0.5m/s - Hauptsache, es geht erst einmal aufwärts, der Wind bläst dich ja in die richtige Richtung!!!

15:40 Uhr

Offizielle Außenlandeliste: 82, AK, CL, CN, EE, H1, LX, MS, NL1, T5, YU, ...    

15:40 Uhr

Mittlerweile schiebt sich noch zu guter letzt ein fetter Cirrusschirm in unser Wettbewerbsgebiet, der zusätzlich noch die Einstrahlung behindern wird! Thomas kämpft nch wie vor gegen den Wind um die 2.Wende, während die Franzosen und der Däne Orskov auf dem Rückenwindschenkel gute Meter machen frown.

Thomas fehlen noch 2 km - und dann ein rettender Aufwind...

15:20 Uhr

Jetzt scheint es auch Chrissie erwischt zu haben: Der Livetracker steht auf 89m MSLfrown

15:15 Uhr

Thomas hat südöstlich Forssa jetzt ein gutes Steigen gefunden, damit sollte dann auch die 2.Wende erreichbar sein, Chrissie hat vor 20min die erste Wende erreicht, auch sie versucht lieber auf Nummer Sicher zu fliegen, was heute auf alle Fälle ganz wichtig ist!

15:00 Uhr

Thomas ist nach der Wende erst einmal in das besser entwickelte Wetter Richtung Start mit dem Wind mitgeflogen, hat dabei wieder eine ordentliche Operationshöhe bekommen - und versucht sich jetzt gegen den Wind an Wende 2 vorzutasten. Die Franzosen haben bereits vor ca 20min die 2.Wende erreicht. Die Außenlandeliste füllt sich weiter, mittlerweile sind es bereits 6 Clubbies - einer davon (AK) hat sein File bereits hochgeladen...

Toi, toi, toi Thomas! er kämpft zur Zeit südlich Forssa um die nächsten Höhenmeter! 

14:45 Uhr

Es gibt noch mehr Außenlandemeldungen: Beide Amerikaner - NL1 (Gesamt bisher 7.), H1 und auch der Slovake LX, die als erste abgeflogen waren, liegen schon unten 

14:30 Uhr

Der zweite Schenkel quer zum Wind scheint sehr schwierig zu sein, dort fliegen alle im Höhenbereich 500-600m, hier gilt es unbedingt, safe durchzukommen, bevor der lange Rückenwindschenkel beginnt. 

14:20 Uhr

Kai ist beim Versuch, auf Thomas aufzuschließen, leider schon auf dem 1.Schenkel gelandet cry Thomas ist derweil gut unterwegs, hat auf MF (Kozar, LS1f, aus der Slovakei, momentan auf Gesamtplatz 8) gut aufgeschlossen und hat die 1.Wende erreicht. Die Franzosen waren eine Viertelstunde vor Thomas abgeflogen - und fliegen ebenfalls einen straffen Stil!

14:00 Uhr

Man, man, man - ist das spannend...

Bis 13:00 Uhr konnten sich beide gut in Szene setzen, leider verloren sie, vor allem Kai, zuviel Höhe, als sie zur Abfluglinie vorflogen... Dort ging es in Höhen von 300-600m über Platz (Kai) leider nicht mehr so richtig hoch, so dass Thomas dann doch nicht auf Kai warten konnte - und um 12:45 Uhr los ist: Da das Wetter offensichtlich keine allzu großen Schnittgeschwindigkeiten zulässt, wird die Aufgabe auch so sehr sportlich sein! 

12:47 Uhr

Kai: "Das wird heute ein inetressanter Tag"

Thomas: "Definitiv. Der 2.Schenkel liegt ja noch komplett im Blauen!"

12:46 Uhr

"The startline for the clubclass is open!"

12:00 Uhr

Bei starkem Wind und 1/8 Cu ging der erste Start um 12:00 Uhr mit der 82 (Kai) raus. 5-10min folgte dann die 7B - Thomas. Nordwestlich des Platzes versuchen sich die Flugzeuge bei 0.6-0.7m/s Steigen und über 40 km/h Wind zu halten - Spitzen gehen sogar einmal bis 1.5m/swink!

10:30 Uhr

Heute wird bei starkem Wind vielleicht doch einmal wieder geflogen. Die Aufgabe A ist wieder eine Racing: Aufgrund des Windes sind eine ganze Reihe von Wendepunkten in Platznähe anzufliegen - insgesamt 6. Es geht über eine Strecke von immerhin 323 km (Aufgabe B wäre wieder eine AAT). Für heute Abend 17:00 Uhr erwartet Marc dann Cirren, die die Einstrahlung abdämpfen, es wird also nicht bis in den späten Abend  gehen, es soll auch noch im Norden eventuell Schauer geben. Dafür kann es durch den Wind eventuell gut reihen, die Streckenführung ist dem entsprechend ausgerichtet. Auf alle Fälle soll heute der wärmste Tag des Wettbewerbs bisher werden, vielleicht erreichen wir sogar 20°C?

Startbereitschaft ist für 12:00 Uhr angesetzt, vielleicht geht es heute sogar pünktlich los!

08:00 Uhr

Nach einer weiteren Regennacht - jedenfalls zog ein großer Schauer über unser Quartier- weckte uns heute endlich einmal wieder die Sonne!