Wertungstag 4

19:00 Uhr

Thomas und Kai fühlten sich heute beim Abflug und auf der Strecke sehr beobachtet: Kai meinte, sie hätten an der Abfluglinie auch noch eine Stunde warten können, die anderen wären trotzdem 4min später abgeflogen ;-) So wurden sie durch die besseren Flugzeuge schnell aufgerollt - aber dann blieb dieser Pulk bis zum Schluss zusammen. Unglücklicherweise lag auch noch die letzte Wende direkt unter einem Schauer, was dann auch nicht gerade beschleunigt... Da aber die komplette direkte Konkurrenz mit im Pulk war, sah es anfangs in der Wertung nach einem Patt aus: Die Franzosen 6 Punkte vor Thomas, der Brite Dale etwa 30 Punkte.

Das gab aber anderen Piloten die Gelegenheit, mal richtig aufzutrumpfen: Zum Beispiel die einheimischen Finnen mit der ASW20 und Glasflügel 304 flogen mit knapp 100km/h etwa 15km/h schneller als unsere Jungs - allerdings spielen sie in der Wertung durch Außenlandungen in den ersten Flügen zur Zeit keine Rolle - aber gefährlich konnte sich der Däne 1F in Szene setzen: Mit 96,4 km/h konnte er letztendlich den Tagessieg einfahren, auf Thomas etwa 180 Punkte (!) gut machen - und machte damit einen Sprung von Gesamtplatz 12 auf 2, also vor Chrissie! Thomas hat aber trotzdem immer noch einen Vorsprung von letztendlich 80 Punkten, bleibt also auf Gesamtplatz 1! 

17:30 Uhr

Thomas und Kai sind kurz nach den Franzosen gut gelandet, sie waren mitten im Pulk aus vielen Flugzeugen gelandet.

16:15 Uhr

Mittlerweile sind auch die deutschen Standardklassepiloten in der Gegend von Thomas und Kai, vielleicht beschleunigt das sogar noch ein bisschen! Thomas scheint auch etwas voraus zu sein - die ersten Standarden (Kawa) sind bereits gelandet - ich werde jetzt rausfahren, um Thomas rechtzeitig abzuholen (Also 'Ruhe im Schiff'!) 

16:05 Uhr

Jetzt gilt es: Der letzte Schenkel wird in Angriff genommen! Es ist unheimlich spannend gerade - es wird auch etwas ruhiger im Funk...  Jetzt beginnt der letzte Teil, also noch ca. 60km ...  

15:27 Uhr

Wende 3 ist absolviert!

15:20 Uhr

Das Rennen scheint jetzt in eine spannende Phase zu kommen - das Steigen momentan ist nicht mehr ganz so gut, weil das jetzt beflogene Gebiet nicht mehr ganz die Einstrahlung wie im Südwesten bietet. Wahrscheinlich ist es einen Tick feuchter als im Westen - und neigt mehr zu Ausbreitungen. Aber es geht offensichtlich auch allen anderen Favoriten so... 

15:00 Uhr

Im Nordosten ist das Wetter wieder etwas feuchter: Es sind wieder Schauer zu beachten, aber das Steigen hört sich mit 3-3.5m/s immer wieder gut an! Heute ist das örtliche Livetracking mit einer Verzögerung von 15min auch aktiv, dort kann man Thomas und Chrissie beobachten, aber auch die beiden Franzosen C12 und II1! 

14:37 Uhr

Gerade zog ein Pulk von ca 30 Flugzeugen aus allen Klassen am Flugplatz vorbei, man konnte auch alle 4 Libellen der Clubklasse (7B, 82, V2 + 528 ) erkennen - die Hälfte der Strecke ist damit absolviert, gerade wurde ein Schnitt von ca. 85 km/h ausgerechnet! Axel bestimmte daraus eine ungefähre Ankunftszeit zwischen 16:30 - 16:45 Uhr.

14:15 Uhr

Da habe ich nun eh heute nicht viel sagen wollen - und dann auch noch vergessen, das bisschen auf die News-Seite zu hieven... Entschuldigung an die ganze Truppe, die hier mitfiebert! Ich kann nur so viel sagen, dass sie wieder ordentlich unterwegs sind und ihre Sache wieder ganz Klasse machen. Jetzt kommt der Rückenwindschenkel mit den guten Reihungen- sie fliegen jetzt unter der Basis in 1500m Höhe! 

14:00 Uhr

Jetzt doch mal ein kleiner Zwischenbericht: Kai und Thomas waren heute mit in der ersten um 12:47 Uhr Gruppe abgeflogen, die Franzosen mit Cirrus und Hornet ca. 4min später, die Polen eine Viertelstunde später um 13:01, die Ungarn als Letzte dann um 13:09 Uhr - und das Rennen ist jetzt im vollen Gange. Mittlerweile befinden sie sich auf dem Weg zur zweiten Wende, das Steigen schein recht gut zu sein (um die 2m/s) - auf alle Fälle ist heute optisch - und auch hier am Boden - der beste Tag bisher. Nach der zweiten Wende scheint es dann auch noch gut zu reihen, der längste Schenkel ist mit Rückenwind zu absolvieren - auch wenn die Basis mit 1300- 1400m auch wieder nicht allzu hoch ist!   

12:30 Uhr

Heute könnt Ihr leider nicht mit so einem detailliertem Bericht rechnen, für abends ist der Internationale Abend geplant und vorzubereiten, außerdem haben wir reichlich Gäste vor Ort, deshalb kann ich Euch nur wieder auf das Tracking verweisen (wobei Thomas dort heute leider nicht zu sehen ist, aber Kai ist ja gut zu sehen) und auf Marie's NM-Block, wo ja auch sehr lebendig über unser Team berichtet wird

12:01 Uhr

Die Startlinie in der Clubklasse ist eröffnet. Das Wolkenbild ist ausgezeichnet, auch wenn nicht jede Wolke zuverlässig trägt! Mal sehen wie es heute unterwegs läuft... 

10:30 Uhr

Heute nun erstmalig Racing-Aufgaben, in der Clubklasse stehen 325km auf dem Zettel 

Zum Briefing wurde Thomas für den gestrigen Tagessieg geehrt!

09:00 Uhr

Guten Morgen! Heute wieder blauer Himmel beim Wecken - aber jetzt die ersten Cumulusfetzen am Himmel: Es scheint eine ähnliche Wetterlage wie gestern zu sein, also auch ähnlich labil...

Wertungstag 3

17:15 Uhr

Noch ein Wort zum heutigen Flug: Obwohl Kai und Thomas ca. 2,5min zu früh da waren, hatten sie bereits beim Aussteigen ein sehr gutes Gefühl - die letzte Wende konnte gar nicht viel weiter ausgeflogen werden, obwohl es im Tracking als sehr gute Ecke zu erkennen war: Die Standardklasse meldete dann weiter östlich nur noch 0,7m/s - während Thomas ein Durchschnittssteigen von 2,8m/s über den ganzen Flug erreichen konnte - zusätzlich beschleunigt durch sehr gute Gleitwege mit Steigen z.T. auch neben(!) der Wolke! 

16:45 Uhr

Unser Sponsor SAG hat auch noch genau den heutigen Tag abgepasst, um uns hier zu besuchen. Da ist es doppelt genial, dass wir so ein gutes Ergebnis präsentieren können.

16:40 Uhr

Unglaublich: Thomas und Kai auf den ersten beiden Plätzen, das ist wieder ein Tag, den kann man sich ja gar nicht besser wünschen! Chrissie kam auf Platz 5 ein - also ebenfalls super im Rennen.

Nach dem Flug stand schon wieder ein großer Schauer am Platz, der zu uns 'rüberzuschwappen drohte, so dass wir erst einmal die Flieger verstauen mussten - Thomas steckt die 7B in den Hänger, Kai in die Clouddancer-Bezüge - erst dann kamen wir dazu, die Flüge hochzuladen (das WLAN zu Hochladen ist genau auf der anderen Seite des Platzes). 

16:15 Uhr

Tagessieg Thomas!!!! 

15:00 Uhr

Wieder ein gutes Steigen bis auf 1800m! So langsam müssen wir uns (Kupschi und ich) auf den Weg machen, um bei einer Ankunftszeit von 15:25Uhr sie so schnell wie möglich aus der Bahn zu ziehen.

Ich melde mich dann wieder nach der Landung mit neuen Infos - das wird jetzt aber leider ein wenig dauern... Aktuelleres gibt es jetzt wieder vom NM-Block

14:46 Uhr

Kai und Thomas drehen bereits um, es sind noch 40' Taskzeit und noch knapp 60km bis nach Hause, ca. 5km im Sektor! Thomas ist ungefähr einen knappen Kilometer tiefer hinein geflogen, um die entstandene Höhendifferenz wieder abzugleichen. Macht weiter so - und kommt genauso gut heim! 

Interessant ist es am Ende des Tages, ob es den anderen Teams gelungen ist, mehr Strecke in dem östlichen Bereich zu machen, wo die Basis doch ein paar Meter höher lag. Da es aber immer wieder auch Schauer gibt, ist es auch heute wieder vor allem wichtig, keine zu großen 'Hänger' zu haben - und bis jetzt kann ich bei unserem Team noch keinen erkennen!

14:42 Uhr

Der Sektor ist erreicht!

14:36 Uhr

1740m MSL, so hoch waren wir heute den ganzen Tag noch nicht - und noch sind ca. 7km bis zur Wende!

14:26 Uhr

Jetzt sind es noch 20km bis zum Wendekreis - und dann ca 55km bis zum Ziel. So flott, wie unsere Jungs unterwegs sind, werden sie noch ein Stück in den 3.Sektor hineinfliegen (müssen), um nicht - wie gestern - zu früh zurück zu sein. Gestern musste man allerdings berücksichtigen, dass der letzte Sektor leider keine 'Verlängerungsoption' bot, drücken wir die Daumen, dass es heute nicht wieder so ist!

14:24 Uhr

2h sind jetzt um - sie sind jetzt wieder 'oben dran' (1500m) und kommen unter einer Wolkenwurst wieder gut voran, jedenfalls haben sie auf den letzten 10-15km keine Höhe verloren smile

14:15 Uhr

Auf der offiziellen WGC-Seite ist zu lesen, das die PC aus der Clubklasse (immerhin ein Finne mit einer Glasflügel 304) bereits außengelandet ist - das bestätigt noch einmal, dass die Bedingungen alles andere als einfach sind!

14:10 Uhr

Bis zum letzten Sektor (mit 30km Radius der größte) sind es noch ca 40km, jetzt muss allerdings auch mal ein schwächeres Steigen angenommen werden

14:00 Uhr

Über den Cumulus schattet hier am Platz eine Ausbreitung die Einstrahlung ab, wahrscheinlich macht diese Abschattung auch unseren Piloten auf der Strecke zu schaffen. Auch jetzt gilt wieder: Ruhe bewahren, umsichtig weiterfliegen, nicht zu aggressiv vorpreschen. Laut Funk macht jetzt ihnen auch noch Regen zu schaffen, auch hier schauerte es schon, aber die Luftmasse ist sehr aktiv, so dass jeder Sonnenstrahl wieder zu neuer Thermik führt, gerade wurde wieder fast auf 1500m Höhe gekreist und das nächste Gleitstück in Angriff genommen.

Ein Wort zum Abflug: Wir gehörten wieder zur letzten Abfluggruppe, aber der Spielraum war auch heute nur ca. 25min - richtig lange gewartet hat also keiner! Vielleicht hilft es unterwegs, dass man immer wieder auch auf andere Teams trifft. 

 

Zwischendurch ein paar Bilder vom Grid :)

Emil hilft Thomas bei der Vorbereitung

Der Coach Holger Back gibt letzte Infos

Gleich gehts los

Daumendrücken natürlich auch für Sue Kussbach

13:40 Uhr

So wie es aussieht, ist auch der 2.Sektor schon ausgeflogen - leider kann ich hier im Internetcafe nicht dem Funkverkehr lauschen, um Euch die neuesten Wetterinfos zu geben, aber für mich sieht es so aus, als ob man sich doch etwas mehr vom Sektor 3 verspricht. Nach wie vor kann ich keine kritische Situation erkennen, der niedrigste Punkt liegt bei 700-800m über Grund, was bei einer jetzigen Maximalhöhe von 1100-1200m ein normales Polster ist. 

13:20 Uhr 

Sektor 1 wird gerade Richtung Forssa verlassen, Arbeitshöhe ist heute zwischen 1000m und 1500m MSL,

13:15 Uhr

Richtig spannend ist die Frage, wie gut das Wetter im Osten um Lahti, dem 3.Sektor entwickelt ist. Holger als Coach ist auf der Straße in dieser Richtung unterwegs, um zumindest die Optik abzuklopfen, ob es sich mehr lohnt, den Norden auszufliegen - oder dann doch lieber weiter mehr Richtung Osten zu gehen. Marc sitzt derweil hier am Rechner, um die Satellitenbilder auf die gleiche Frage hin auszuwerten - bei der Schauer-Neigung heute eine sehr wichtige Zuarbeit!  

12:56Uhr

Der südlichste Punkt ist gesetzt, ab jetzt geht es Richtung Wendegebiet 2! Beide schön im engen Teamflug ca. 1400-1500m MSL! Weiter so!

12:40 Uhr

Der erste Sektor im Süden ist bereits erreicht. Das Wetter sieht dort offensichtlich noch ganz gut aus, es scheint, als wollen sie dort schon einmal ein paar Kilometerchen machen. Da geht es richtig in einen Bereich mit vielen Seen hinein...

12:24 Uhr

Abflug 82, 7B. Beim Abflug gab es eine leichtes Abstimmungsproblem, Kai war wohl etwas voraus, aber 5km nach der Linie waren sie wieder zusammen! 

12:02 Uhr

"The startline for clubclass is open"

Thomas und Kai sind gut in die Luft gekommen, sie waren in heute in den hinteren Startgruppen. Für Thomas waren sogar große Teile der Familie am Start: Söhnchen Emil, die Mutter von Thomas, sein Bruder Stefan nebst Freundin Lisa - an Unterstützung mangelt es also wahrlich nicht!

10:45 Uhr

Briefing ist vorbei, Teambriefing läuft, zur Zeit beste Cumulioptik. Aufgabe in der Clubklasse: Wieder eine 3h AAT (siehe Tracking/Aufgabenseite/...). Seit 10:02 Uhr ist die Wertung von gestern offiziell, Thomas mit Tagesplatz 7, Chrissie mit Tagesplatz 9 wieder 'gut dabei', Kai aber leider, leider nur 208 Punkte... 

Gehe jetzt mit Thomas zur 7B in Grid.

Anmerkung zu gestern

Liebe (Lese-)Freunde zu Haus, entschuldigt bitte, das ich gestern kein Posting mehr veröffentlicht hatte - aber wir waren hier noch in so heller Aufregung über die Ereignisse des Tages, dass ich/wir sie einfach noch nicht in Worte fassen konnte: Am nordwestlichen Zipfel des Fluges war ein gesperrter Luftraum, dessen südöstliche Ecke Thomas und Chrissie knapp umfliegen konnten - bei Kai waren aber leider 2 Punkte 'inside' - damit Außenlandung an diesem Punkt! Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir erst einmal recherchieren mussten, was daran ist - aber es sieht so aus, als kann man es nicht ändern cry. Jetzt gilt natürlich doppeltes Daumendrücken für Thomas, und Kai will mit ihm zusammen zeigen, dass er fliegerisch weiter zur ersten Garde gehört!

Wertungstag 2, Teil 2

18:00 Uhr

Thomas liegt nach den 'Preliminary Results' mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 1 - was für ein Wahnsinnsauftakt!!!! Chrissie und Kai nicht weit dahinter auf den Plätzen 3 und 4!

17:30 Uhr

So, jetzt sind die Flüge in der Wertung: Ca. 90km/h, Tagesplätze 8-10 - soweit läuft erst einmal alles nach Plan, Wertung gibt es wie immer hier (aber das kennt Ihr ja sicher schon!), etwa 4km/h langsamer als der Tagessieger, nur 3km/h langsamer als die französche Cirrus/Hornet-Group!

Im Südosten des Platzes steht schon wieder eine eine unheimliche Schauerwolke, sicher wird es hier auch gleich regnen - deshalb schnell in unser 'Haus am See', für heute das Abendbrot vorbereiten - und sich mental auf die Fernsehübertragung des Fußballspiels einzustimmen (Sue schafft das schon!) Aber wo war das noch einmal gleich? In Brasilien? Die Post geht doch aber hier ab!!!! 

15:25 Uhr

Die ersten sind schon seit 5min da, offensichtlich läuft es auch auf dem letzten Schenkel noch ganz gut. Kai meldete gerade, dass sie eventuell auch 1-2min zu früh da sein könnten - sie haben noch 26km bis zum Ziel!

15:15 Uhr

Die beiden sind jetzt ca. 10km vor Wende 4 in 1300m Höhe - und haben noch 20-25min zu fliegen. Da ich Thomas nach der Landung von der Piste 'pflücken' darf, werde ich mich so langsam auf den Weg machen - den Rest könnt/müsst Ihr dann per Tracking und per NM-Block (s.o.) mitverfolgen. Im Funk klingen sie beide jedenfalls sehr entspannt, das gibt uns auch wieder ein gutes Gefühl. So wie ich die beiden kenne, werden sie auch kaum ihre Aufgabenzeit überschreiten, wenn sich nicht noch ein größeres Hindernis in den Weg stellen sollte. 

15:00 Uhr

Der letzte Teil des Rennens beginnt, ab 15:20 Uhr werden die ersten Flugzeuge der Clubklasse zurückerwartet, Kai und Thomas allerdings erst 20min später.

Übrigens: Der russische Cirrus YU ist bereits als Outlanding gelistet, er gehörte aber auch gestern nicht zu den Ziellandern. Das zeigt aber auch, dass man sich auch heute nicht 'verzocken' darf, dass diese Gefahr besteht, entnimmt man sicherlich auch unseren Wetterinfos.

Impressionen

Der Tag begann mit einer interesanten Optik... Mann sieht die Labilität förmlich aufschießen...

 

 

die Flugzeuge im Grid...

 

Es geht los... der erste Start des Tages ... die 7B

 

Pilot in Lauerstellung... nur noch wenige Sekunden bis zum Start